Krause Automatisierungstechnik

Hard.- und Software für Maschinensteuerungen

Hochspannungs- (HV-) Prüfanlage
 

 

 

 

Teilautomatisierte Anlage für die Hochspannungs-(HV)-Prüfung und Etikettierung von vergossenen elektrischen Schaltungen:

Die Maschine besteht im Wesentlichen aus einem Drehtisch und mehreren Stationen: der Einlege- und Teileentnahme-Station, der Hochspannungs-(HV-)-Prüfstation, dem Etikettieren von Gutteilen, Kontrolle des farbigen Etikettes mithilfe eines Farbsensors - sowie dem automatischen Aussortieren der Schlechtteile mithilfe eines Roboters.

Die Teile werden manuell in die Maschine eingelegt. In Station 2 wird das Bauteil einer HV-Prüfung unterzogen. In Station 3 werden dem Prüfobjekt – je nach bestandener Prüfung – ein anders farbiges Etikett aufgebracht und in der nächsten Station die Farbe des Etiketts kontrolliert.

Die Schlechtteile werden bei der nachfolgenden Station durch einen Greifer aussortiert und in eines von drei Schlechtteile-Magazine abgelegt.

 

Qualitätssicherung von Anfang bis Ende - zu 100 %.

Die Gutteile rutschen schließlich über eine Rutsche herunter und werden von dort von Hand wieder entnommen.

Als Ergebnis stehen - infolgedessen - nur noch fehlerfreie und Hochspannungs-geprüfte Schaltungen zur Weitermontage zur Verfügung.